Kommunikation

Mein Resümee nach über 20-jähriger Berufstätigkeit könnte ziemlich ernüchternd lauten:

Unternehmen stehen sich (leider) sehr oft selbst im Weg.

Woran liegt das?

Meine eigenen Erkenntnisse aus Industrie, Handel, Agenturgeschäft und Bildungswesen sowie eine Vielzahl von einschlägigen Informationen von Berufstätigen aus anderen Unternehmen und Branchen vermitteln den Eindruck, dass Unternehmen seltener wegen ungünstiger Marktverhältnisse oder starkem Wettbewerb in problematische Situationen geraten (was natürlich auch vorkommt), sondern vielmehr aufgrund unzureichender interner Kommunikation. In vielen Unternehmen wird diesem Umstand leider nur selten die verdiente Beachtung zuteil.
Eine unzureichende Unternehmenskommunikation führt jedoch schnell zu Unzufriedenheit in der Belegschaft. Warum? Weil aufgrund fehlender Informationen oft sehr viel Arbeitsenergie in wenig effiziente Arbeitsprozesse investiert wird. Das macht nicht nur wenig Sinn – sondern ist für die Beteiligten auch wenig zufrieden stellend. Die Arbeitsmotivation driftet nach mehreren Wiederholungen derartiger Ineffizienz mit der Zeit von „Dienst nach Vorschrift“ bis hin zu „innerer Kündigung“.

Unzureichende interne Kommunikation – eine Ursache für unternehmerischen Misserfolg?

Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht?

Weitere Informationen zu unternehmensinterner Kommunikation

Aus diesem Grund entstand vor geraumer Zeit mein Wunsch, im Bereich „Interne Unternehmenskommunikation“ beratend tätig zu werden, denn als Beraterin kann ich aktiv positive Veränderungsprozesse anregen und den Unternehmenserfolg mitgestalten.

Von einer optimalen internen Unternehmenskommunikation profitiert sowohl das Unternehmen, als auch die Belegschaft in vielerlei Hinsicht!

Was wäre, wenn die betriebsinterne Kommunikation in Ihrem Unternehmen optimal funktioniert?

Nachfolgend einige Beispiele:

  • Die Belegschaft wird regelmäßig über die Situation des Unternehmens am Markt auf dem Laufenden gehalten.
  • Die Mitarbeiter sind über die aktuellen Unternehmensziele (und ggf. deren Entstehungsgeschichte) aufgeklärt.
  • Alle Beteiligten werden im Hinblick auf anstehende Projekte rechtzeitig darüber informiert, warum im Unternehmen was wie gemacht werden soll. Sie erhalten zeitnah die für sie notwendigen Hintergrundinformationen.
  • Eine offene, interne Kommunikation auf allen Ebenen ermöglicht es den Beteiligten, sich bei Bedarf rechtzeitig mit aus ihrer Sicht wichtigen Informationen einzubringen.

Durch ehrliche Information entsteht mit der Zeit gegenseitiges Vertrauen und emotionale Bindung. Hieraus ergeben sich folgende positive Effekte:

  • Ihre gut informierte Belegschaft fühlt sich nicht nur eingebunden in die Geschehnisse im Unternehmen, sondern erkennt die Mitverantwortung für den
 Unternehmenserfolg und den Erhalt der Arbeitsplätze, und zieht deutlich
 motivierter an einem Strang.
  • Ihre MitarbeiterInnen achten meist selbstständig in ihrem Bereich auf mögliche Problemstellungen und informieren ihrerseits die Führungsebene darüber.
  • Unnötiger Arbeits- und Kostenaufwand wird vermieden.
  • Ein positives Unternehmensimage – intern wie extern.

Wie kann ich Sie unterstützen?

Indem ich als externe Beraterin Einblick in Ihre betriebsinterne Kommunikationsstruktur nehme, die Situation analysiere, mögliche Probleme identifiziere und pragmatisch mit Ihnen gemeinsam umsetzbare Optimierungsvorschläge erarbeite. Gern stehe ich Ihnen bei Bedarf für eine gewisse Zeit prozessbegleitend zur Seite (Projektbegleitung).

Veränderung beginnt meist im Kopf, gelingt aber nicht ohne den Bauch. In meiner Arbeit berücksichtige ich immer beide Aspekte, die gleichermaßen zu Wort kommen. Nur wenn es gelingt, alle Aspekte eines Sachverhaltes zu beleuchten und zu würdigen, also ZDF (Zahlen, Daten, Fakten) und Technik einerseits und Kultur, Werte, Einstellungen, Motivation und Gefühle andererseits, kann ein wirksamer und tragfähiger Veränderungsprozess verwirklicht werden. Und das sowohl bei jedem Einzelnen, als auch in Ihrem gesamten Unternehmen.

Aus meiner Erfahrung heraus ist für den dauerhaften Erfolg eine Voraussetzung essentiell:

Der Impuls für den angestrebten Wandel in der Unternehmenskommunikation muss von der Unternehmensleitung ausgehen. Es sollte die erklärte Absicht der Geschäftsführung sein, die interne Kommunikation im Unternehmen zu verbessern. In diesem Zusammenhang verpflichtet sie nicht nur sich selbst, sondern auch das gesamte Management zur Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen.

Was Erfolg bedeutet, liegt letztlich im Ermessen jedes Einzelnen. Mir ist daran gelegen, eine Veränderung bzw. einen Erfolg so zu planen und in der Umsetzung zu begleiten, dass er für Sie bzw. Ihr Unternehmen wirksam ist und bleibt. Darüber hinaus können und sollen sich aus dem Transfer in die betriebliche Praxis wieder neue, positive Entwicklungen ergeben.